Vulcan Energy Resources Limited

  • WKN: A2PV3A
  • ISIN: AU0000066086
  • Land: Australien

Nachricht vom 23.06.2022 | 19:01

Vulcan Energy Resources Limited: Stellantis wird wesentlicher Anteilseigner von Vulcan Energy durch eine Kapitalbeteiligung von 50 Millionen Euro (76 Millionen Australische Dollar)

Vulcan Energy Resources Limited / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung/Kapitalerhöhung
Vulcan Energy Resources Limited: Stellantis wird wesentlicher Anteilseigner von Vulcan Energy durch eine Kapitalbeteiligung von 50 Millionen Euro (76 Millionen Australische Dollar)

23.06.2022 / 19:01 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Stellantis wird wesentlicher Anteilseigner von Vulcan Energy durch eine Kapitalbeteiligung von 50 Millionen Euro (76 Millionen Australische Dollar)

Vulcan Energy Resources Limited (Vulcan; ASX: VUL, FSE: VUL) hat heute auf Grundlage eines Beschlusses des Verwaltungsrats eine Kapitalbeteiligung in Höhe von 50 Mio. € (76 Mio. AUD) von Stellantis N.V. (NYSE / MTA / Euronext Paris: STLA, Stellantis) vereinbart.

Stellantis wird mit einem Anteil von 8% der zweitgrößte Aktionär von Vulcan, nachdem die voll eingezahlten Stammaktien zum volumengewichteten 30-Tage-Durchschnittskurs (VWAP) von € 4,367 (A$ 6,622) pro Aktie ausgegeben wurden, was ca. 11,450 Mio. Aktien entspricht.

Vulcan und Stellantis haben außerdem ihre verbindliche Lithiumhydroxid-Abnahmevereinbarung vom 29. November 2021 um fünf Jahre bis 2035 verlängert.

Stellantis ist einer der weltweit führenden Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter. Vulcan geht davon aus, dass dies die weltweit erste Upstream-Investition eines internationalen Automobilherstellers in ein börsennotiertes Lithiumunternehmen ist.


23.06.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this