Research-Studie


Original-Research: Deutsche Rohstoff AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Deutsche Rohstoff AG

Unternehmen: Deutsche Rohstoff AG
ISIN: DE000A0XYG76

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 09.06.2022
Kursziel: €43,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 20.04.2021 (vorher: hinzufügen)
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Deutsche Rohstoff
AG (ISIN: DE000A0XYG76) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt
seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 31,00 auf EUR 43,00.

Zusammenfassung:
Sowohl die Öl- als auch die Gas-Futures an der NYMEX sind in den letzten
Monaten stetig gestiegen. Für das Jahr 2022 liegt der durchschnittliche
realisierte Preis/Futures-Preis für Öl um 63 % über dem Niveau von Mitte
Dezember, während der entsprechende Wert für Erdgas 81 % beträgt. Die
Durchschnittswerte der Öl- und Gas-Futures für 2023-30 sind im gleichen
Zeitraum um 21 % bzw. 59 % gestiegen. Aufgrund der veröffentlichten
Expansionspläne der DRAG in Utah und Wyoming sehen wir den fairen Wert der
Aktie nun bei €44,00 (bisher: €31,00) und behalten unsere Kaufempfehlung
bei. Unser Kursziel beinhaltet kein zusätzliches Aufwärtspotenzial durch
weitere Bohrungen auf den noch weitgehend unerschlossenen Flächen, die DRAG
in Utah (3.000 Acres) und Wyoming (67.500 Acres) in den Jahren 2018-21
erworben hat, als die Rohstoffpreise deutlich niedriger waren als jetzt.
Zum Vergleich: Das Landpaket der Cub Creek-Tochter in Colorado, das in den
letzten fünf Jahren die Hauptstütze der Produktion der Gruppe war, umfasst
nur 5.000 Acres. Das wachsende Landpaket der DRAG spiegelt sich in den Öl-
und Gasreserven wider. Die nachgewiesenen Reserven stiegen um 43,0 % auf
29,2 Mio. BOE im Jahr 2021, während die wahrscheinlichen Reserven von 3,8
Mio. BOE auf 19,4 Mio. BOE anstiegen. Wir schätzen, dass 80 % des Anstiegs
der nachgewiesenen Reserven und 100 % des Anstiegs der wahrscheinlichen
Reserven auf North Dakota/Utah/Wyoming entfallen. Ein weiterer Anstieg der
Reserven in diesen Bundesstaaten ist wahrscheinlich, da die DRAG und andere
Akteure der Branche ihre Flächen in Utah und Wyoming weiter erschließen.

First Berlin Equity Research has published a research update on Deutsche
Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY
rating and increased the price target from EUR 31.00 to EUR 43.00.

Abstract:
The oil and gas NYMEX futures strips have both risen steadily in recent
months. For 2022, average realised/futures oil pricing is 63% above its
mid-December level while the equivalent figure for natural gas is 81%.
Meanwhile the average levels of the 2023-30 oil and gas futures strips have
risen by 21% and 59% respectively over the same period. Based on DRAG's
published expansion plans in Utah and Wyoming, we now see fair value for
the share at €43.00 (previously: €31.00) and maintain our Buy
recommendation. Our price target does not include additional upside
potential from further drilling of the still substantially undeveloped land
DRAG acquired in Utah (3,000 acres) and Wyoming (67,500 acres) during
2018-21 when commodity prices were much lower than they are now. By
comparison, the Cub Creek subsidiary's Colorado land package, which has
been the mainstay of the group's production during the past five years, is
only 5,000 acres. DRAG's growing land position is reflected in its oil and
gas reserves. Proven reserves climbed 43.0% to 29.2mBOE in 2021 while
probable reserves jumped from 3.8mBOE to 19.4mBOE. We estimate North
Dakota/Utah/Wyoming accounted for 80% of the increase in proven reserves
and 100% of the increase in probable reserves. Further reserve growth in
these states is likely as DRAG and other industry players continue
developing their land in Utah and Wyoming.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §85 Abs. 1 S. 1 WpHG und des
Haftungsausschlusses siehe die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/24397.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.