SHS VIVEON AG

  • WKN: A0XFWK
  • ISIN: DE000A0XFWK2
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 15.04.2019 | 12:14

SHS VIVEON AG: Vorlage des Jahresabschlusses 2018 - Marktprognose bestätigt - Restrukturierung signifikant vorangetrieben - Profitabler Ergebnisausblick 2019

DGAP-News: SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

15.04.2019 / 12:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 15. April 2019 - Die SHS VIVEON AG - Anbieter von Risiko- und Kreditmanagement - Lösungen für den B2B und B2C Bereich - veröffentlicht heute ihre Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018.
 
Das Geschäftsjahr 2018 wurde wie erwartet und kommuniziert durch die forcierte Beschleunigung des begonnenen Restrukturierungs- und Transformationsprozesses geprägt. Resultierend aus dem Ende 2017 vollzogenen Strategiewechsel einer Fokussierung und Ausrichtung auf einen Software - basierenden Lösungsanbieter von eigenentwickelten Risiko- und Kreditmanagement Lösungen mit produktabhängiger Beratung.
In diesem Zusammenhang blickt die SHS VIVEON AG auf einen zufriedenstellenden Geschäftsverlauf 2018 zurück. Die dem Markt zu Beginn des Berichtsjahres kommunizierten drei finanziellen Ziele konnten erreicht und teilweise leicht übertroffen werden.
 
Umsatzziel wurde mit 11.802 TEUR leicht übertroffen
Der SHS VIVEON AG Konzern erzielte eine Gesamtleistung von 11.802 TEUR und übertraf die dem Markt kommunizierte Erwartung leicht. Gründe hierfür sind die Umsatzoptimierung im Bestandskunden-Segment bei gleichzeitiger Reduzierung von erkannten Ertragsrisiken, alten Leistungsverbindlichkeiten, forcierten Projektabnahmen und einer Reduzierung von unfertigen Leistungen im Rahmen von Festpreisprojekten.  Auch die Realisierung von Umsätzen aus der Akquise von Neukunden trug hierzu bei.
Der deutliche Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr (Umsatzrückgang um rund 35%) resultiert aus der neuen Unternehmensstrategie und der Teilbetriebsveräußerung von Professional Services Customer Value sowie der Einstellung des Beratungssegments Omni-Channel. Somit sind die beiden Berichtsjahre 2017 und 2018 inhaltlich nicht vergleichbar.
Die wiederkehrenden jährlichen Umsätze aus Produktlizenzen, Service-, Support- und Wartungsverträgen sowie Cloudgebühren sind auf 60% des Gesamtumsatzes gestiegen (Vorjahr: 52%). Die Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 15% unterstreicht den Erfolg des eingeschlagenen Weges und des gewählten Geschäftsmodells, um die wiederkehrenden Umsätze weiter zu steigern. 
 
Positives EBITDA Ergebnis erzielt
Das positive EBITDA Konzern-Ergebnis von 180 TEUR entspricht der Markterwartung und hat sich deutlich gegenüber dem Halbjahresergebnis 2018 von minus 121 TEUR verbessert.  Die ab dem zweiten Halbjahr 2018 forciert umgesetzten Restrukturierungs-Maßnahmen führten zu einer Anpassung der Kostenstrukturen. Die Kostenentlastung beträgt im Jahr 2018 ergebniswirksame 750 TEUR in den Bereichen Personal, externe Dienstleistungen, Standort-Mieten, Rechenzentrums- und IT Dienstleistungen sowie KFZ. Die EBITDA-Marge liegt somit bei 1,5 % (Vorjahr: 6,9%, nicht vergleichbar wegen des Ertrages aus der Teilbetriebsveräußerung).
 
Erwarteter Fehlbetrags für 2018 minimiert
Das Konzern-Ergebnis nach Steuern liegt bei minus 360 TEUR im Rahmen der Markterwartung (Vorjahr: Jahresüberschuss 357 TEUR inklusive des Ertrags aus der Teilbetriebsveräußerung).
Dieses Ergebnis ist umso positiver zu bewerten, da zwei wesentliche Einflüsse nicht in der kommunizierten Markterwartung antizipiert waren:
 
Zum Ersten waren die einmaligen Sonderbelastungen zur Beschleunigung der Restrukturierung von 560 TEUR nicht berücksichtigt. Zum Zweiten konnte eine dritte, durchaus signifikante und geplante Earn Out Tranche aus dem Teilbetriebsverkauf an die mVISE AG wider Erwarten nicht im Berichtsjahr 2018 als sonstige betriebliche Erträge verbucht werden. Die SHS VIVEON AG erwartet eine Verbuchung dieses Vorgangs im Geschäftsjahr 2019 mit maximal 30% des ursprünglich geplanten Betrages. Die zweite Earn Out Tranche wurde erwartungsgemäß im Jahr 2018 vereinnahmt.
Somit konnte mit dem erzielten Jahresergebnis eine Gesamtsumme von ungefähr 1 Mio. EUR im Vergleich zur ursprünglichen Planung 2018 vollständig kompensiert und trotzdem die Markterwartung getroffen werden.
Mit dem weiteren positiven Effekt, dass die notwendigen Restrukturierungs-Maßnahmen im Berichtsjahr 2018 inkludiert und im Wesentlichen abgeschlossen wurden und somit keine Belastungen für das Jahr 2019 darstellen.
 
Das Eigenkapital des SHS VIVEON Konzerns lag mit einer Höhe von 3.626 TEUR zum 31.12.2018 unter dem Vorjahreswert in Höhe von 3.951 TEUR. Mit dem Rückgang der Bilanzsumme erhöhte sich die Eigenkapitalquote signifikant von 37 Prozent zum 31.12.2017 auf 59 Prozent zum 31.12.2018.
Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand die Rückkehr zu einem profitablen Wachstum. Der Umsatz wird bei über 12 Mio. EUR erwartet, wobei der Umsatzanteil von 630 TEUR (in 2018) aus dem Wegfall des aufgegebenen Geschäftsbereichs Omni-Channel hierbei zu kompensieren ist.
Die EBITDA Marge 2018 von 1,5% wird sich nachhaltig verbessern und im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet. Hierbei wird die Gesellschaft auch von der vollen Wirksamkeit der eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen profitieren.
Das Ergebnis nach Steuern wird gegenüber dem Konzern-Fehlbetrag von 360 TEUR in 2018 eine Ergebnisverbesserung mit einem erwarteten Vorzeichenwechsel zeigen.
 
Die SHS VIVEON AG wird den eingeschlagenen Weg hin zu einem innovativen Lösungsanbieter einer Risiko- und Kreditmanagement - Plattform-as-a-Service (PaaS) konsequent, fokussiert und kontrolliert in 2019 weiter beschreiten. Verbunden mit einem profitablen und organischen Wachstumspfad und der Rückkehr in 2019 zu einem klaren positiven Jahresergebnis.
Mitentscheidend auf dem weiteren Weg des erfolgreichen Wachstums der SHS VIVEON AG als Lösungsanbieter sind die weitere Professionalisierung des Neukunden-Vertriebs und die Gewinnung von Neukunden, die weitere Margenoptimierung im Bestandskunden-Geschäft und der damit verbundenen Beratungsleistungen, der Ausbau der Produkt- wie Vertriebs-Partnerschaften sowie der innovativen Ausrichtung der Produktentwicklung in Richtung des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz und Maschinellen Lernens zur weiteren Digitalisierung des Kredit- und Risikomanagements wie auch die Hebung von Synergiepotentialen über alle Produktlinien hinweg.
 
Der Geschäftsbericht 2018 wird ab dem 26. April 2019 auf der SHS VIVEON AG Homepage als Download verfügbar sein.
Der Vorstand bietet ein Webinar zur Erläuterung des Geschäftsberichts 2019 an. Der Termin ist der 30. April 2019, 10:00 Uhr. Anmeldungen werden über den Investor Relations Bereich der SHS VIVEON AG Homepage (www.shs-viveon.com) erbeten.
 


15.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this