Research-Studie


Original-Research: Ergomed plc - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Ergomed plc

Unternehmen: Ergomed plc
ISIN: GB00BN7ZCY67

Anlass der Studie: Research Report (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 4,08 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Matthias Greiffenberger; Cosmin Filker

Ergomed entwickelt sich weiter und strebt die Marktführerschaft im Bereich
Pharmakovigilanz und CRS mit Fokus auf Orphan Drugs an

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 konnte Ergomed den Brutto-Umsatz um
21,4% auf 47,62 Mio. £ (VJ: 39,24 Mio. £) steigern. Die
Netto-Service-Umsätze steigerten sich noch dynamischer um 35,6% auf 39,64
Mio. £ (VJ: 29,22 Mio. £). Hintergrund dieser guten Entwicklung ist
insbesondere das Segment DSMI, welches die Netto-Umsätze um 67,5% auf 22,26
Mio. £ (VJ: 13,29 Mio. £) steigerte. Auch das Segment CRS lieferte einen
wichtigen Umsatzbeitrag und steigerte den Netto-Umsatz um 9,1% auf 17,39
Mio. £ (VJ: 15,94 Mio. £).

Ergebnisseitig entwickelte sich das Unternehmen stabil mit einem
bereinigten EBITDA auf Vorjahresniveau in Höhe von 2,78 Mio. £ (VJ: 2,80
Mio. £). Ergomed investiert weiterhin in die Entwicklung von Haemostatix
und im Jahr 2017 entstanden 2,69 Mio. £ Forschungs- und
Entwicklungsaufwendungen (VJ: 1,25 Mio. £). Somit würde sich das bereinigte
EBITDA exklusive der Forschungsaufwendungen um 35,1% auf 5,47 Mio. £ (VJ:
4,05 Mio. £) gesteigert haben. In der Segmentbetrachtung wird deutlich,
dass der Bereich DSMI weiterhin der maßgebliche Ergebnistreiber ist. So
erzielte dieses Segment eine EBITDA-Steigerung von 22,0% auf 4,38 Mio. £
(VJ: 3,59 Mio. £). Im Vergleich hierzu steigerte das Segment CRS das EBITDA
um 210,8% auf 0,63 Mio. £ (VJ: 0,20 Mio. £) und verbesserte die Marge von
0,8% auf 2,5%.

Durch hauptsächlich externe Effekte kam es zu einer Umsatzverschiebung von
2018 auf 2019 (Meldung vom 28.06.18). Wir gehen davon aus, dass sich die
Brutto-Umsatzerlöse im Jahr 2018 um 11,3% auf 53,00 Mio. £ erhöhen sollten
und anschließend im Jahr 2019 ein Umsatzwachstum von 21,7% auf 64,50 Mio. £
erreichen sollten. Hintergrund dieser Entwicklung ist insbesondere das
dynamische Wachstum des Segments DSMI, welches von der sehr guten
Marktentwicklung mit steigender Regulierung profitiert. Gleichzeitig hat
Ergomed nun eine kritische Größe erreicht, um von größeren Marktteilnehmern
als ernstzunehmender Pharmakovigilanz-Dienstleister angesehen zu werden.
Dies führt dazu, dass zunehmend größere Pharmakovigilanz-Aufträge an
Ergomed erteilt werden. Im Segment CRS plant das Unternehmen, sich vermehrt
auf externe Projekte zu konzentrieren und keine weiteren größeren
Co-Development Vereinbarungen abzuschließen. Dies sollte zusätzliche
Ressourcen für ein weiteres Wachstum freilegen. Im Zuge der
Umsatzverbesserungen gehen wir auch von einer sukzessiven
Margenverbesserung aus und erwarten ein bereinigtes EBITDA in Höhe von 2,80
Mio. £ in 2018 und im Jahr 2019 ein weiteres EBITDA-Wachstum um 78,6% auf
5,00 Mio. £.

Im Bereich Co- und Development Portfolio konnten weitere Erfolge erzielt
werden. So wurden für PrepoStat in der Phase II Studie alle primären
Endpunkte erreicht und gegenwärtig wird eine Entwicklungspartnerschaft für
die Phase III gegen Ende 2018 angestrebt. Weiterhin konnte mit Allergy
Therapeutics eine wichtige Entwicklungspartnerschaft geschlossen werden, um
OralVac mit den drei Indikationsbereichen Hausstaubmilben, Gräser und
Baumpollen jeweils durch die Phasen I bis III zu begleiten.

Gegenwärtig bewerten wir die Co- und Development Pipeline mit 98,40 Mio. £
und das Service-Geschäft mit den Segmenten CRS und DSMI mit 63,27 Mio. £.
Hieraus ergibt sich eine Gesamtbewertung in Höhe von 161,67 Mio. £, was bei
einer Aktienanzahl von 44,87 Mio. Stück einen fairen Wert von 3,60 £ bzw.
4,08 € je Aktie entspricht. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses von 1,93 €
und der 111,4%igen Upside auf unser Kursziel vergeben wir das Rating
Kaufen.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/16737.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.