Research-Studie


Original-Research: MPH Health Care AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MPH Health Care AG

Unternehmen: MPH Health Care AG
ISIN: DE000A289V03

Anlass der Studie: Resarchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 81,85 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2021
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

- HAEMATO-Anteil wurde an die Beteiligung M1 Kliniken AG verkauft
- CR Capital liefert positive Impulse
- Kursziel leicht reduziert
- Rating bestätigt

Die operative Entwicklung der MPH Health Care AG war in den vergangenen
Berichtsperioden von einer rückläufigen Kursentwicklung und damit von
negativen Zeitwertveränderungen der beiden Beteiligungen M1 Kliniken AG und
HAEMATO AG geprägt. In den ersten sechs Monaten reduzierte sich der
Anteilswert der gehaltenen M1 Aktien um -39,88 Mio. EUR und der HAEMATO-
Aktien um -1,43 Mio. EUR. Dem steht ein Anstieg des Aktienkurses an der
Beteiligung CR Capital Real Estate AG in Höhe von 4,30 Mio. EUR gegenüber.
In Summe weist die MPH Health Care AG daher ein negatives EBIT in Höhe von
-32,92 Mio. EUR und ein Nachsteuerergebnis in Höhe von -32,66 Mio. EUR aus.

Die Beteiligungsgesellschaft M1 Kliniken AG hat per 01.07.2020 alle von der
MPH Health Care AG gehaltenen Aktien an der HAEMATO AG im Rahmen einer
Sachkapitalerhöhung erworben. Mit dem Verkauf der HAEMATO-Aktien wurde
damit gleichzeitig der Aktienbestand an der M1 Kliniken AG ausgebaut. Die
operative Entwicklung der M1 Kliniken AG war in den ersten sechs Monaten
2020 von der Covid-19-bedingten zweimonatigen Schließung der
Behandlungszentren geprägt. Nach der Wiedereröffnung verzeichnet die M1
Kliniken AG zwar einen Anstieg der Nachfrage nach medizinisch-ästhetischen
Leistungen, die Schließung hatte jedoch für einen sichtbaren Umsatz- und
Ergebnisrückgang gesorgt. Mittel- bis langfristig soll die
Wachstumsstrategie der Gesellschaft, deren Basis eine Expansion der
Behandlungszentren ist, wieder für einen Umsatz- und Ergebnisanstieg
sorgen. Wir gehen davon aus, dass die Gesellschaft bis 2024 insgesamt 100
Standorte betreibt. Künftig soll die M1 Kliniken AG über die neue
Tochtergesellschaft HAEMATO AG zudem stärker im Produkt- und Handelsbereich
engagiert sein.

Grundsätzlich ist die Beteiligung HAEMATO AG, nachdem im Vorjahr noch eine
rückläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung erreicht wurde, auf den
Wachstumspfad zurückgekehrt. Mittelfristig müsste die Gesellschaft von
demografischen Trends profitieren, da der Anteil der
arzneimittelverbrauchenden Bevölkerung besonders stark wächst. Zudem soll
das Produktportfolio ausgebaut sowie neue Geschäftsfelder erschlossen
werden.

Anfang 2020 hat die MPH-Beteiligung CR Capital Real Estate AG den Ausbau
der Angebotspalette und die Anpassung der Unternehmensstruktur an das
gewachsene Geschäftsmodell bekannt gegeben. Damit einhergehend wurde das
bisherige Hauptgeschäft, der Bau preiswerter Häuser in Berlin und Leipzig
auf die TERRABAU GmbH übertragen und die Bilanzierung unter Anwendung von
IFRS 10 umgestellt. Im GJ 2019 hat diese Übertragung hohe Bewertungserträge
ausgelöst, womit der Jahresüberschuss stark auf 92,47 Mio. EUR (VJ: 7,80
Mio. EUR) angestiegen ist. Auch im ersten Halbjahr 2020 weist die CR
Capital hohe Beteiligungserträge in Höhe von 40,10 Mio. EUR und damit ein
Periodenergebnis in Höhe von 37,94 Mio. EUR aus. Künftig plant die
Gesellschaft auch den Bereich der Immobilienbestandshaltung in der REIT-
Rechtsform abzudecken.

Wir haben die MPH Health Care AG über einen Sum-of-Parts-Ansatz bewertet,
im Rahmen dessen wir den Wertansatz der beiden börsennotierten
Beteiligungen sowie den IFRS-Wertansatz der nicht börsennotierten
Beteiligungen herangezogen haben. Während sich der faire Wert der M1
Klinken AG aus dem von uns ermittelten Kursziel (siehe M1-Studie vom
22.06.2020) ableitet, haben wir für die CR Capital Real Estate AG den
aktuellen Aktienkurs herangezogen. Der faire Wert je MPH-Aktie beläuft sich
gemäß Sum-of-Parts-Bewertungsansatz auf 81,85 EUR. Bei einem MPH-Aktienkurs
in Höhe von 22,60 EUR lautet unser Rating unverändert KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21842.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 13.11.2020 (14:00 Uhr) Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 16.11.2020 (10:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.