Research-Studie


Original-Research: STEICO SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu STEICO SE

Unternehmen: STEICO SE
ISIN: DE000A0LR936

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Halten
seit: 20.07.2020
Kursziel: 41,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Charlotte Meese

Erfreuliche Q2-Zahlen führen zur Anhebung der Ergebnis-Guidance

STEICO hat vergangenen Donnerstag den Q2-Bericht veröffentlicht und
erfreuliche Zahlen präsentiert, die in Bezug auf Umsatz und Ergebnis unsere
Erwartungen übertreffen konnten. Für 2020 bestätigte das Unternehmen die zu
Jahresbeginn reduzierte Umsatzguidance, im Hinblick auf das Margenziel ist
STEICO dagegen optimistischer geworden.

Q2 erwartungsgemäß durch Corona-Effekte gezeichnet: Bedingt durch COVID-19
und die damit verbundenen Einschränkungen der Bauaktivität konnte im
zweiten Quartal lediglich ein leichtes Umsatzwachstum auf 69,8 Mio. Euro
(+1,6% yoy, MONe: 68,7 Mio. Euro) erzielt werden. Infolge tariflicher
Lohnkostensteigerungen am Standort Polen, Produktmixverschiebungen und
negativer Wechselkurseffekte sank das EBIT zwar um 12,7% yoy auf 6,2 Mio.
Euro, übertraf allerdings unsere Prognose von 4,5 Mio. Euro. Trotz einer
geringeren Steuerbelastung reduzierte sich auch das Periodenergebnis um
15,5% yoy auf 3,9 Mio. Euro.

Wachstum trotz inhomogener Marktentwicklung: In H1 konnten dank eines
starken Wachstums in den Kernmärkten Deutschland (+19,3% yoy) und dem
übrigen Alpenraum (+21,8% yoy) die drastischen Umsatzrückgänge in den von
der Pandemie stark betroffenen Ländern (Italien: -24,7% yoy; Frankreich:
-1,6% yoy; UK: -37,4% yoy) überkompensiert werden. Hervorzuheben ist u.E.
auch die erfreuliche Entwicklung im Bereich der Spezialprodukte (+13,5%
yoy), bei denen STEICO vor allem in den USA mit Produkten für den
Straßenbau (u.a. bitumen-umhüllte Holzfaserplatten) zweistellige
Wachstumsraten erzielte.

Kapazitätserweiterung angekündigt: Angesichts der bereits hohen
Kapazitätsauslastung der Produktionswerke und der anhaltend positiven
Wachstumsaussichten im Holzbausektor kündigte STEICO
Erweiterungsinvestitionen für den Bereich der Holzfaser Dämmstoffe sowohl
in Frankreich (Trockenverfahren) als auch in Polen (Nassverfahren) an. Wir
erwarten für die Erweiterungen kumulierte Kosten i.H.v. rund 37 Mio. Euro,
wobei die Anlage zum Nassverfahren zu wirtschaftlich vorteilhaften
Konditionen gebraucht von einem Wettbewerber erworben werden konnte. Die
Inbetriebnahme der beiden Anlagen wird für H2 2021 bzw. H1 2022 avisiert.
Diese Erweiterung hatten wir im Wesentlichen schon antizipiert, sodass wir
die daraus resultierenden Effekte wie Ramp-Up-Kosten und
Effizienzsteigerungen bereits ausreichend in unseren Mittelfrist
Schätzungen berücksichtigt sehen.

Modellprognosen angepasst: Durch die vergleichsweise hohe Stabilität der
Bauwirtschaft und die zunehmenden Lockerungen in den Einzelmärkten rechnet
STEICO mit weiteren Wachstumsimpulsen u.a. aus Nachholeffekten. Auch wir
hatten uns bereits in unserer letzten Publikation positiv zu den
Jahresaussichten geäußert und uns am oberen Ende der ursprünglichen
Guidance positioniert. In Anbetracht des zum Halbjahr erreichten Niveaus
(Umsatz: +3,3% yoy, EBIT-Marge: 8,6%) und der nun erfolgten Anhebung der
EBIT-Margen-Guidance (+100 BP auf 8,5-9,5%) haben wir unsere Prognosen für
2020 dennoch angepasst.

Fazit: Die Q2-Zahlen untermauern unsere positive Sicht auf den Investment
Case und die damit verbundenen Wachstumsaussichten. Aufgrund der
Outperformance in den letzten Wochen (3M: +19,0%) sehen wir diese nun auch
ausreichend im Kurs reflektiert, sodass wir die Aktie trotz neuem Kursziel
von 41,00 Euro (vorher: 40,00 Euro) auf Halten herabstufen.



+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21229.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.